Südwest Messe 2016

Südwest Messe 2016

Gestern war ich, obwohl ich eigentlich direkt daneben wohne, zum 1. Mal auf der Südwestmesse in Villingen Schwenningen. Neben vielen Ausstellern für Landwirtschafts- und Baugeräte, gibt es auch sehr viele Messestände aus den Bereichen Renovierung, Outdoor, Lifestyle, Gesundheit und Ernährung.

Meine Persönlichen Messehighlights waren allerdings die Smoker- / Grillaussteller. Hier ein Paar Impressionen.

Beginen wir mit dem Absoluten Highlight: Rusty´s SMOKING BBQ – Dieser kleine Handwerksbetrieb stellt Smoker, Grills und und Feuerstellen nach Kundenwunsch aus Edelstahl her. Hierzu gab es bereits einen Beitrag in der Fire&Food Ausgabe 2/16.

Smoker:

20160527_123233 20160527_123205

20160527_123503 20160527_123442 20160527_123344 20160527_123337

Ein wie ich finde geniales Feature: Der Grillrost in der Feuerbox lässt sich mit wenigen Handgriffen zum Schaschlikspiess umfunktionieren.

20160527_123415 20160527_123630

Feuerstellen: – im Hintergrund sieht man auch noch die Edelstahlgrills (Leider sind die Fotos nichts geworden)

20160527_123319 20160527_123255

Mein Mittagessen

20160527_124145

Mein Einkauf – bin gespannt ob das was kann

20160527_142637

Von der Firma Glathaar ein „gemauerter“ Grill

20160527_114426

Eine Schöne Auswahl von Grills der Firma Girse design

20160527_11280720160527_112818 20160527_112732

20160527_112701 20160527_112547 20160527_112520

Und hier noch ein paar weitere Bilder

20160527_124558 20160527_12463320160527_13181420160527_13172820160527_131209 20160527_131843 20160527_131605 20160527_131331

Wer die Messe noch Besuchen möchte hat leider nur noch bis 29.05.2016 Zeit.

Ich hoffe dass Euch dieser Beitrag gefallen hat.

Über nette Kommentare und Likes auf unserer Facebook-Seite freuen wir uns immer sehr.

Grüße Alex

Schweinebauch

Schweinebauch

Heute wollte ich auf die Gemüsewelle aufspringen und begab mich in die Küche um die entsprechenden Vorbereitungen zu treffen.

In der Küche angekommen stolperte ich über einen Schweinebauch.

Um das Gemüse nicht ganz aus dem Fokus zu verlieren habe ich es eben unter den Bauch gepackt.

Heraus kamm ein zarter, saftiger mit crosser Kruste versehener Schweinebauch und ein sehr schmackhafter Gemüse-Mix.

Wie ich Diesen zubereitet habe könnt Ihr hier erfahren.

IMG_5224IMG_5200IMG_5222 IMG_5227 IMG_5228IMG_5232 IMG_5235 IMG_5237

Ich hoffe dass Euch dieser Beitrag gefallen hat.

Über nette Kommentare und Likes auf unserer Facebook-Seite freuen wir uns immer sehr.

Grüße Alex

Schweinefilet-Häppchen

Schweinefilet-Häppchen

Hier habe ich einfach mal meine 4 Lieblingszutaten kombiniert und war vom Ergebnis restlos begeistert.

Es ist zwar ein wenig mehr Aufwand als ein „einfaches“ Schweinefilet, jedoch lohnt sich der Mehraufwand. Dieses Gericht wird dringend zum nachbasteln empfohlen.

Wer dies machen möchte findet hier das Rezept.

20151018_14515820151018_145402 20151018_145452

Wenn Euch der Beitrag gefallen hat hinterlasst uns bitte ein „Like“ auf unserer Facebook-Seite.

Grüße Alex

Pulled Beef Wraps at Raki´s

Pulled Beef Wraps at Raki´s

Hallo,


nach längerer Zeit musste auch bei mir mal wieder das Ei ran halten.
Angesagt waren Pulled Beef Wraps.
Als Ausgangsprodukt hatte ich „Chuck Roast“ (Zungenstück) aus Uruguay
von der Firma Blockhouse gewählt. Dies ist ein sehr schön durchwachsenes Stück
aus Schulter/Hals. Da das ganze 7kg betrug, habe ich nur die Hälfte davon
gemacht. Gerubbt habe ich es mit meinem Lieblingsrub für Rind, dem „Big
Bad Beef Rub“ von Meathead, da dieser nicht so viel Zucker enthält, eine
gute Mischung aus Schärfe und Kräutern, und da das Salz in dem Rub noch nicht
enthalten ist, sondern nach belieben dann noch zugegeben wird.

image001

Das ganze kam dann bei ca. 110° gegen 23:00 gestern Abend unter Zugabe von

Mesquite Holzchips auf den Grill. Ich habe die Fettabschnitte auf das Fleisch
gelegt, um die Oberfläche über Nacht etwas feuchter zu halten.
Heute morgen um 10:00 habe ich dann den Grill das erste mal geöffnet. Das Fleisch
war schon recht weit, jedoch hatte es noch nicht die volle Zartheit erlangt.

image002

 

Gegen 13:00 war es dann so weit, das Fleisch konnte vom Grill geholt werden und

wurde noch eine Stunde zum Ruhen in Alufolie eingepackt.
Danach habe ich es gepulled und mit Salat, Zwiebeln und etwas Barbecuesauce in
die aufgewämten Wraps gepackt.
Eine tolle Alternative vom Rind zum üblichen Pulled Pork, welche in dieser Form
einen komplett anderen und weniger süssen Geschmack hat. Lässt sich übrigends
auch sehr gut mit einer selbstgemachten essigbasierten Sauce verspeisen.

image003 image004 image005

Gruss Raki